Ein Warum? findet immer ein Weil! Und dann?

Das Fragenstellen ist eine der 4 Grundstrukturen menschlichen Handelns. Allerdings eine Kunst der besonderen Art.

Honigkuchenpferd

Fragen macht Spaß!

 

Wieso? Weshalb? Warum? – Wer nicht fragt, … Dieses Kinderlied aus der Sesamstraße haben Sie bestimmt sofort im Ohr. Kinder können mit ihren Fragen löchern, bis der Erwachsene sich wie ein Schweizer Käse vorkommt. Denn auf jede Antwort folgt umgehend die nächste Frage. Verständlich. Kinder können noch nicht auf einen genügend großen Wissens- und Erfahrungsschatz zurückgreifen. Ihre Neugierde, diese Welt zu verstehen, und ihr Wissensdurst treiben sie an.

Als Erwachsene können wir uns manche Antworten selbst kreativ zusammenreimen. Aber Vorsicht! Nur allzu oft beantworten wir unsere Fragen mit einer Begründung, die zwar naheliegend, aber nur vordergründig stimmig ist. Ein Grund findet sich immer. Schließlich wollen wir doch eine Antwort, oder? Allzu viele Menschen fragen jedoch gar nicht erst.

Wie oft begnügen Sie sich mit der erstbesten Antwort? Wie schnell geben Sie sich mit einer in sich stimmigen und nachvollziehbaren Begründung zufrieden? Sind Sie gutgläubig?

Sie wollen zum Beispiel in Urlaub fahren, sind arbeitslos, also Zeit hätten Sie. Warum fahren Sie nicht? Weil Sie kein Geld haben! Wirklich? Wie oft sind Sie denn in Urlaub gefahren, als Sie noch in einem Beschäftigungsverhältnis waren? Wohin? Wie lange? Mit wem? Sie haben stets zusammen mit Freunden Urlaub gemacht, sich ein Haus gemietet! Und nun sollen Sie alleine fahren? Das reizt Sie nicht! Organisierte Gruppenreisen auch nicht. Ah ja, es liegt also nicht nur am Geld. Es gibt mindestens noch einen weiteren wichtigen Grund. Frustrierend!

Weshalb wollen Sie gerade jetzt in Urlaub fahren? Ihnen fällt die Decke auf den Kopf! Sie haben das Bedürfnis nach Veränderung, nach Anregung, Abwechslung! Sie möchten auch tagsüber mehr Geselligkeit!

Hinterfragen Sie weiter. Entdecken Sie, worum es in Wirklichkeit geht… Schauen Sie dann, was Sie in Angriff nehmen, um Ihre Situation zu verändern.

Dies ist übrigens eine Art zu fragen, mit der Sie leicht ins Grübeln geraten. Um aus den kreisenden Gedanken herauszukommen, ist es gut, einen Spaziergang zu machen. Der Mensch kann nicht geradeaus gehen und gleichzeitig im Kreis denken. Probieren Sie es aus!

Übrigens: In dem Schnupper-Event, in dem wir Sie zu Ihrer Weisen Alten führen, lernen Sie weitere Möglichkeiten kennen. Es gilt, die entscheidende Fragestellung zu finden, auf die Sie eine Antwort erhalten werden, mit der Sie nicht gerechnet haben.

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit. Wagen Sie es zu fragen!

Über Renate E.L. Nolte

Dipl.-Psych. , Psychologische Psychotherapeutin, Freiberuflerin, Psychotherapeutenkammer BRD; selbständig, Gründerin von Tonart Bensberg - Kreativität und Persönlichkeit, Selbsterfahrungsgruppen, Encountergruppen, Selfness, Work-Life-Balance, Berufungscoaching, Frauen in der Blüte ihres Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.